Zum Inhalt der Seite springen
Menü
Speisepläne
Suche
Bild:Logo Studierendenwerk Kassel

FAQ Corona / Covid 19: Aktuelle Änderungen (Stand 29. Juni 2020)

Wir aktualisieren diese Seite ständig. Sollte Ihre Frage hier nicht beantwortet werden, schreiben Sie uns an oeffarb((at))studierendenwerk.uni-kassel.de

Überbrückungshilfe der Bundesregierung - Wie geht das? (29. Juni)

Das Bundesbildungsministerium (BMBF) stellt eine Überbrückungshilfe für Studierende in pandemiebedingten Notlagen bereit. Mit diesem Geld soll denjenigen Studierenden in nachweislich besonders akuter Notlage geholfen werden, die ganz unmittelbar Hilfe benötigen und keine andere Unterstützung in Anspruch nehmen können.


•    Zum Online-Antrag: www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de  
Achtung: Anträge auf Überbrückungshilfe sind ab dem 16. Juni 2020, 12 Uhr, möglich. Aus technischen Gründen werden wir die Anträge aber erst ab dem 25. Juni 2020 bearbeiten und prüfen können. Erst nach diesem Zeitpunkt können die Hilfen ausgezahlt werden.

Bitte beachten Sie die Technischen Hinweise zum Ausfüllen des Antrags


•    In den FAQ zur Überbrückungshilfe (PDF, aktualisiert am 29. Juni) werden viele Fragen rund um die Überbrückungshilfe beantwortet. Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie sich dort informieren und auf Nachfragen bei uns verzichten.

 


Wichtig: Schicken Sie uns auf keinen Fall Anträge oder dazugehörige Unterlagen per E-Mail - diese können von uns nicht bearbeitet werden. Ihren Antrag können Sie ausschließlich über das Portal des BMBF www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de stellen.

 

 

Fragen zum BAföG

Hat der verschobene Vorlesungsstart Auswirkungen auf mein BAföG?

Die Verschiebung des Vorlesungsbeginns wirkt sich nicht auf den BAföG-Anspruch aus. Sie bekommen Ihr BAföG, sofern Sie den Antrag gestellt haben und die Förderung bewilligt wurde. Selbst dann, wenn die Hochschule geschlossen ist, fließt das BAföG weiter. Das hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung geregelt. Auch Studienanfängerinnen und -anfänger, deren Semesterbeginn sich pandemiebedingt verzögert, bekommen ihr BAföG so, als ob die Präsenzvorlesungen zum ursprünglich vorgesehenen Zeitpunkt begonnen hätten. Wichtig: Sobald Online-Lehrangebote zur Verfügung stehen und der Lehrbetrieb aufrechterhalten werden kann, müssen Sie an diesen Lehrangeboten im Sinne der Förderungsvoraussetzungen verpflichtend teilnehmen.

Mehr Informationen zum Thema gibt es hier: www.bafög.de

Ich kann das Studium nicht wie geplant in diesem Semester abschließen. Kann ich trotzdem noch BAföG erhalten? (16. Juni)

Es gibt pandemiebedingt keinen Termin für die letzten Leistungen oder für die Abschlussarbeit? Dann stellen Sie bitte einen vollständigen Weiterförderungsantrag und einen Antrag auf Verlängerung der Förderungshöchstdauer. Sie müssen darin auch die Gründe für die Verlängerung nachweisen, z. B durch eine Bestätigung Ihres Fachbereichs. Das entsprechende Formular gibt es hier. Bitte reichen Sie auch eine aktuelle Leistungsübersicht ein.

Ich kann den Leistungsnachweis zum Ende des vierten Semesters nicht erbringen. (16. Juni)

Kann der Leistungsnachweis nicht erbracht werden, weil Prüfungen ausgefallen sind oder verschoben wurden? Dann stellen Sie bitte einen vollständigen Weiterförderungsantrag und belegen Sie darin die Gründe für die Verlängerung der Förderungshöchstdauer, zum Beispiel durch eine Bestätigung Ihres Fachbereichs. Das entsprechende Formular dazu gibt es hier. Bitte reichen Sie auch eine aktuelle Leistungsübersicht ein.

Ich habe mein Studium bisher selbst finanziert, stehe aber aufgrund der jetzigen Situation ohne Einkommen da.

Ob ein Anspruch auf BAföG-Förderung besteht, prüfen wir gern. Stellen Sie einen BAföG-Antrag, damit wir aktiv werden können. Auch das Team Sozialberatung und die Studienfinanzierungsberatung ist für Sie erreichbar und berät Sie per E-Mail oder am Telefon.

Wegen der momentanen Umstände kann ich die notwendigen Unterlagen nicht vollständig einreichen.

Für die Wahrung der Frist ist es wichtig, dass Sie erst mal den Antrag gestellt haben und die Bearbeitung beginnen kann. Grundsätzlich ist es natürlich am besten, wenn alle vorhandenen Unterlagen gleich dazugepackt werden. Sollten Unterlagen fehlen, können Sie diese aber auch später noch einreichen. Wir schreiben Ihnen, was genau fehlt.

Wegen der Corona-Pandemie möchte ich ein Urlaubssemester einlegen.

Grundsätzlich wird ein Urlaubssemester durch die Universität Kassel nur beim Vorliegen bestimmter Gründe gewährt, beispielweise wegen einer Erkrankung, die ein ordnungsgemäßes Studium ausschließt, oder für Mutterschutz und Elternzeit. Die Corona-Pandemie ist zurzeit noch keiner dieser Beurlaubungsgründe. Zudem ist ein Urlaubssemester immer als Pause vom Studium zu werten. In dieser Zeit hat man keinen Anspruch auf eine BAföG-Förderung, weil kein Studienbetrieb stattfindet. Gegebenenfalls kommen während eines Urlaubssemesters alternative Leistungen nach dem SGB II (Grundsicherung) infrage. Deswegen raten wir, sich wegen der Finanzierung eines Urlaubssemesters im Voraus gut beraten zu lassen, zum Beispiel durch unser Team Sozialberatung.

Meine Eltern sind oder ein Elternteil ist akut von der aktuellen Situation betroffen und haben/hat kein Einkommen mehr oder ein kleineres (z.B. durch Kurzarbeit). Ändert sich dadurch mein BAföG-Anspruch?

Wenn Sie wegen der Höhe des elterlichen Einkommens bisher kein BAföG oder nicht den Höchstsatz bekommen haben, können Sie die Einkommenssituation Ihrer Eltern / des Elternteils neu prüfen lassen. Das geht mit dem so genannten Aktualisierungsantrag. Wir prüfen dann, ob sich in anderer BAföG-Anspruch ergibt, oder passen die BAföG-Höhe an. Das Formular gibt es hier.

Bleibt trotz der geschlossenen Hochschule mein Anspruch auf Ausbildungsunterhalt gegenüber meinen Eltern bestehen?

Ja, wenn Ihre Eltern weiterhin wirtschaftlich leistungsfähig sind. Denn auch, wenn Sie ein Selbststudium oder Online-Studium betreiben, zählt das als Studienaktivität. Ihre Eltern müssen Verzögerungen und Unterbrechungen Ihrer Ausbildung und die damit verbundene Verlängerung der Unterhaltszahlungen ausnahmsweise hinnehmen. Das gilt insbesondere dann, wenn anerkennenswerte Verzögerungsgründe vorliegen. In der jetzigen - nicht vorhersehbaren - Situation ist eine Verzögerung Ihrer Ausbildung unverschuldet, da sie auf amtlichen Maßnahmen wie der Einstellung des Lehrbetriebs beruht. Allerdings sollten Sie die erweiterte vorlesungsfreie Zeit als Zeit fürs Selbststudium und nicht als Ferien nutzen.

Ich habe einen Antrag auf BAföG gestellt, aber noch keinen Bescheid erhalten. Muss ich etwas unternehmen?

Nein. Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf die Arbeit im BAföG-Amt aus. Wir bearbeiten alle BAföG-Anträge ebenso wie die übrige Post auch jetzt, es kann aber etwas länger dauern als in normalen Zeiten. Denn unser Team arbeitet aktuell gruppenweise und zeitversetzt. Wir sind aber telefonisch und per E-Mail für Sie erreichbar.

 

Ich arbeite in einem systemrelevanten Beruf. Wird das beim BAföG berücksichtigt? (23. Juni)

Ja. Damit sich ein Engagement in systemrelevanten Berufen für BAföG-Geförderte lohnt, wird zusätzliches Einkommen, das Sie ab dem 1. März 2020 in einer systemrelevanten Tätigkeit erzielt haben, nicht angerechnet. Und zwar solange, bis der Bundestag das Ende der Pandemie erklärt hat. Das gilt sowohl für eine neu aufgenommene Arbeit als auch für aufgestockte Arbeitszeit. Wenn Sie schon vorher in einem systemrelevanten Beruf gearbeitet haben, wird das Einkommen daraus weiter in der bisherigen Höhe angerechnet, zusätzliche Stunden bleiben aber anrechnungsfrei.
Die Sonder-Regelung gilt nicht für Ihre Eltern, Geschwister oder andere Angehörige. Und sie gilt auch nicht für Einkommen aus Pflichtpraktika etc. (§ 23 Absatz 3 BAföG).
Welche Berufsgruppen als systemrelevant gelten, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. (Siehe unter anderem: https://www.gesetze-im-internet.de/bsi-kritisv/BSI-KritisV.pdf , https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/186/1918699.pdf). Wenn Sie unsicher sind, ob Sie in einer der betreffenden Berufsgruppen tätig sind, sprechen Sie mit Ihrer BAföG-Beraterin / Ihrem BAföG-Berater.

 

 

Ich habe weitere Fragen zum BAföG.

Viele Informationen rund ums BAföG finden Sie auf www.bafög.de zusammengestellt. Antworten bekommen Sie außerdem auch von uns. Fragen Sie uns per Telefon oder E-Mail. Wir helfen Ihnen gern weiter.

 

Fragen zur Studienfinanzierung außerhalb von BAföG

Könnte ich als jobbende Studentin, als jobbender Student auch Kurzarbeitergeld erhalten?

Nein, leider nicht. Jobbende Studierende sind in der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung versicherungsfrei. Daraus folgt: Wer nicht in die Arbeitslosenversicherung einzahlt, kann auch kein Kurzarbeitergeld herausbekommen.

Das Team Sozialberatung und die Studienfinanzierungsberatung sind auch jetzt für Sie erreichbar und beraten Sie per E-Mail oder Telefon.

 

Was kann ich tun, wenn ich jetzt meine Krankenversicherung, Miete, Handyrechnung etc. nicht bezahlen kann?

Melden Sie sich aktiv bei Ihrer Krankenversicherung, Ihrer Wohnungsvermietung, Ihrem Handyvertragsunternehmen, für den Rundfunkbeitrag bei beim ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice und bitten Sie um eine Verlängerung der Zahlungsfristen und eventuell um eine Mahnsperre. Vielleicht können Sie vorerst auch einen verringerten Betrag zahlen.

Das Team Sozialberatung und die Studienfinanzierungsberatung sind auch jetzt für Sie erreichbar und beraten Sie per E-Mail oder Telefon.

 

Habe ich bei Jobverlust oder ausbleibenden Lohnzahlungen aktuell Anspruch auf ALG II-Leistungen?

Das kommt nur ausnahmsweise in Betracht: In Härtefällen, z.B. bei unverschuldetem Wegbrechen der Finanzierung und weit fortgeschrittenem Studium, können Leistungen als Darlehen nach § 27 Abs. 3 SGB II vom Jobcenter geprüft werden. Fragen Sie telefonisch oder per E-Mail beim Team Sozialberatung nach, ob ALG II oder andere Sozialleistungen infrage kommen.

Ich habe meinen Job verloren. Wo gibt es Job-Angebote?

Vielleicht werden Sie auf den Seiten der Arbeitsagentur fündig.
Gerade jetzt suchen bestimmte Branchen händeringend nach Verstärkung:

-    Lieferdienste für Essen und Getränke
-    Supermärkte, Lebensmittelgeschäfte
-    Gebäude-Reinigungen
-    Tankstellen
-    In der Landwirtschaft als Erntezeithelfer*in: www.daslandhilft.de oder www.cleverackern.de
-    Apotheken
-    Drogerien
-    Poststellen
-    Krankenhäuser
-    Callcenter
-    Babysitting

 

Ich habe Fragen zu meinem Minijob, wer kann mir da weiterhelfen?

Je nachdem, welche Art von Tätigkeit Sie haben bzw. wie Ihr Vertrag gestaltet ist, gibt es hier Infos für Sie:


www.minijob-zentrale.de/DE/01_minijobs/01_basiswissen/01_grundlagen/09_corona_faq/node.html

Ich bin neben dem Studium selbständig/freiberuflich tätig und habe durch die behördlichen Anordnungen meine Aufträge verloren oder kann sie nicht ausführen. Habe ich Entschädigungsansprüche nach dem Infektionsschutzgesetz (IFSG)?

Lesen Sie dazu nach auf:

https://wirtschaft.hessen.de/wirtschaft/corona-info/soforthilfe-fuer-selbststaendige-freiberufler-und-kleine-betriebe

Sollten Sie von einer Maßnahme nach IfSG betroffen sein, lassen Sie sich am besten so schnell wie möglich telefonisch beraten. Das Studierendenwerk Kassel bietet donnerstags eine fachkundige und kostenlose Rechtsberatung für Studierende per E-Mail oder Telefon an.

 

Wo bekomme ich finanzielle Hilfe? Muss oder kann ich einen Kredit aufnehmen?

Bei Fragen zu finanziellen Hilfen wenden Sie sich an die Sozialberatung des Studierendenwerks. Falls Sie einen Studienkredit in Erwägung ziehen, holen Sie sich verschiedene Angebote ein und vergleichen diese sorgfältig. Am besten informieren Sie sich vorab bei der Studienfinanzierungsberatung per Telefon oder E-Mail. Hier bekommen Sie Antworten zu den Themen KfW-Studienkredit, Bildungskredit und Stipendien.

 

Gibt es staatliche Hilfen für Studierende in finanzieller Not? (11. Mai)

Fest steht bisher, dass Sie ein Darlehen bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragen können. Das Darlehen ist bis zum März 2021 zinslos. Wenn Sie das Geld bis dahin noch nicht komplett zurückgezahlt haben, werden Zinsen fällig (aktuell 4,36%). Das kann teuer werden. Ehe Sie sich zum KfW-Darlehen entschließen, sprechen Sie bitte unbedingt vorher mit unserer Studienfinanzierungsberaterin.

Neben dem KfW-Darlehen hat die Bundesregierung weitere Hilfen in Aussicht gestellt. Dazu gibt es aber noch nichts Konkretes. Sobald wir mehr Informationen haben, geben wir sie hier weiter.

Gibt es auch für ausländische Studierende finanzielle Unterstützung durch den Staat? (28. Mai)

Ab Juni können auch ausländische Studierende einen KfW-Studienkredit beantragen. Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Kredit wirklich unbedingt brauchen oder ob es nicht vielleicht doch Alternativen gibt. Denn der KfW-Studienkredit ist nur bis einschließlich März 2021 zinsfrei. Falls Sie das Geld bis dahin nicht zurückgezahlt haben, werden Zinsen fällig. Das kann teuer werden. Lassen Sie sich deswegen erst einmal beraten - das Team Sozialberatung und die Studienfinanzierungsberaterin des Studierendenwerks sind für Sie da.

  • Informationen zum Kredit gibt es, teilweise auch auf Englisch, auf

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Studieren-Qualifizieren/Finanzierungsangebote/KfW-Studienkredit-(174)/

  • Einzelheiten zum KfW-Darlehen erfahren Sie auch telefonisch bei der KfW-Bank unter T. 08005399003.
  • Adressen der Vertriebspartner, bei denen Sie den KfW-Studienkredit beantragen können, finden Sie in einem blauen Kasten unten auf der Seite:

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Studieren-Qualifizieren/Finanzierungsangebote/KfW-Studienkredit-(174)/

Die Bundesregierung hat weitere Hilfen in Aussicht gestellt. Bisher wissen wir nicht, wie diese konkret aussehen werden. Sobald wir mehr wissen, informieren wir Sie hier. In akuter Not sollten Sie sich unbedingt an die Sozialberatung des Studierendenwerks wenden.

Wie finanziere ich den Studienabschluss? Ich muss ein Semester oder Jahr länger studieren, wie schaffe ich das finanziell?

Neben dem KfW-Studienkredit und dem Bildungskredit gibt es noch das zinslose Studienabschlussdarlehen vom Studierendenwerk, momentan auch nur per Mail zu beantragen unter abschlussdarlehen((at))studierendenwerk.uni-kassel.de, und die zinslose Studienabschlusshilfe vom BAföG. Bitte wenden Sie sich direkt an Ihre BAföG-Beraterin oder Ihren BAföG-Berater.

Gibt es für dieses Semester Ausnahmeregelungen beim KfW-Studienkredit?

Ja, die gibt es: Die wichtigsten Änderungen finden Sie zusammengefasst auf unseren Seiten zum KfW-Studienkredit.

Fragen zum Aufstiegs-BAföG (AFBG)

Wie wirkt sich die Corona-Krise auf das AFBG aus? (14. Mai)

Während einer laufenden Förderung sollen Geförderten keine Nachteile entstehen. Sie bekommen AFBG-Leistungen auch dann weiter aufs Konto, wenn die laufende Fortbildungsmaßnahme wegen der pandemiebedingten Schließung Ihrer Bildungseinrichtungen unterbrochen wurde. Auf den Seiten des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst (HMWK) finden Sie weitere Informationen.

Was ist mit Lehrgängen, deren Beginn verschoben oder abgesagt wird?

Fortbildungsmaßnahmen, die pandemiebedingt nicht planmäßig beginnen oder ausfallen oder auf unbestimmte Zeit verschoben werden, können erst mit Durchführung der Maßnahme gefördert werden. Sollten Sie bereits einen Bewilligungsbescheid erhalten haben, prüfen wir in jedem Einzelfall, ob es bei der Bewilligung bleiben kann. Zeiträume vor dem tatsächlichen Beginn einer Maßnahme sind grundsätzlich nicht förderfähig.

Wie wird die Schließung bei der Berechnung von Fehlzeiten berücksichtigt?

Bei pandemiebedingten Schließungen von Schulen oder anderen Bildungseinrichtungen bleiben entsprechende Fehlzeiten bei der Prüfung der regelmäßigen Teilnahme nach § 9a AFBG außer Betracht.

Was ist, wenn ich selbst erkranke und nicht mehr teilnehmen kann?

Sind Schulen oder andere Bildungseinrichtungen nicht geschlossen, können Geförderte aber wegen eigener Krankheit (Corona-Infektion) selbst nicht an der Maßnahme teilnehmen, greifen die üblichen Regelungen des § 7 AFBG. Dann gilt die Maßnahme als wegen Krankheit unterbrochen. Die Förderung wird in diesem Fall bis zu drei Monate weitergeleistet und bei Wiederaufnahme fortgesetzt.

Andere Beratungsthemen

Ich mache mir große Sorgen wegen der Veränderungen gerade durch Corona. Sie stellen mein Leben auf den Kopf. Mit wem kann ich darüber reden? (7. April)

Es gibt eine #offenesohr-Telefonsprechzeit der Psychologischen Beratungsstelle des Studierendenwerks. Rufen Sie an. Telefon ‪0561 804 2800, montags bis freitags 9-13 Uhr. ‬‬‬‬‬

Die Beratungsstelle bietet auch Telefon- und Videoberatungen an. Am besten schicken Sie zur Terminvereinbarung eine Mail an beratung((at))studierendenwerk.uni-kassel.de oder rufen einfach an: Telefon ‪0561 804 2800.‬‬‬‬‬

Beide Angebote richten sich sowohl an diejenigen, die zum ersten Mal mit uns sprechen möchten, als auch an diejenigen, die schon vor Corona in einem Beratungsprozess waren.

 

Ich brauche juristischen Rat - bekomme ich trotz Corona eine Rechtsberatung?

Sie erreichen den Rechtsberater per Mail oder Telefon donnerstags zwischen 14 und 16.30 Uhr.

Kinderbetreuung

Ich muss die Zeit der Uni-Schließung zum Lernen nutzen … Gibt es eine Notbetreuung für mein Kind? (13. Mai)

Notbetreuungen gibt es in Hessen vor allem für bestimmte Berufsgruppen, die besonders dringend im Rahmen der Corona-Arbeit gebraucht werden. Berufstätige Alleinerziehende haben seit dem 20. April ebenfalls einen Anspruch auf Notbetreuung. Seit dem 11. Mai gehören dazu auch alleinerziehende Studierende. Für alle anderen Studierenden an Universitäten gilt das momentan noch nicht.

Kinderbetreuung im neuen Semester: Mein Kind soll im Sommersemester bei studykidscare betreut werden. Kann ich es trotz Schließung anmelden und wann bekomme ich einen Platz? (30. April)

Anmelden können Sie Ihr Kind auch weiterhin über das Anmeldeformular. Auch wenn Sie aktuell keine festen Zeiten angeben können, melden Sie es trotzdem an und nennen Sie uns, wenn möglich, einen ungefähren Stundenumfang (z.b. 20 oder 25 Stunden pro Woche). Wir sammeln die Anmeldungen und vergeben die Plätze, sobald wir wissen, ab wann unsere Kitas wieder für Sie und Ihre Kinder öffnen können. Damit Sie trotz der unklaren Situation etwas mehr Planungssicherheit haben, vergeben wir aktuell bereits Plätze für die Zeit, in der die Kitas wieder regulär öffnen dürfen.

CampusCard / Mensa

Wann kann ich wieder in der Mensa essen? (28. Mai)

Seit Mittwoch, 13. Mai, gibt es in der Zentralmensa Mittagessen zum Mitnehmen ins Büro oder nach Hause. Es darf aber bisher nicht in der Mensa oder auf dem umliegenden Campus gegessen werden. Wann wir weitere Mensa- oder Cafeteria-Angebote für Sie bereitstellen können, steht noch nicht fest. Wir wollen aber so schnell wie möglich wieder für Sie da sein.

Was wird jetzt aus meinen Bonuspunkten auf der CampusCard?

Keine Angst, die verfallen nicht. Stattdessen verlängern wir die CampusCard-Bonus-Aktion und lassen Zeit zum Punktesammeln und Eintauschen. Sobald die Mensen wieder geöffnet sind, geht’s weiter. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

 

Wo kann ich meine CampusCard aufladen?

Das geht zurzeit noch von 7.30 Uhr bis 17 Uhr am Aufwerter im Vorraum der Bibliothek am Campus Nordbahnhofstraße in Witzenhausen.

Kann ich auch jetzt CampusCard-Guthaben übertragen oder auszahlen lassen?

Ja, alle eingehenden Anträge werden bearbeitet. Und wenn Sie CampusCard-Fragen haben, schreiben Sie uns an campuscard((at))studierendenwerk.uni-kassel.de Wir antworten gern.

Studentisches Wohnen

Ich komme aus dem Ausland in mein Wohnheim Kassel oder Witzenhausen. Muss ich etwas beachten? (10. April)

Seit dem 10. April gilt:  Menschen, die nach einem mindestens zweitägigen Auslandsaufenthalt nach Hessen einreisen, müssen sofort in eine zweiwöchige häusliche Quarantäne gehen. Das gilt auch dann, wenn sie keine Symptome zeigen. Sie müssen außerdem das für ihren Wohnort zuständige Gesundheitsamt informieren und innerhalb der zwei Wochen auf Besuche verzichten.
Falls Sie jetzt Fragen zu Ihrem Aufenthalt im Wohnheim haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Sachbearbeiterin.

Einreisebeschränkungen seit dem 10. April 2020

Ich kann wegen Corona meine Wohnheimmiete nicht oder gar nicht zahlen. Was passiert jetzt? (6. April)

Falls Sie durch Corona in finanzielle Schwierigkeiten gekommen sind und ihre Miete vorübergehend nicht zahlen können, werden wir Ihnen nicht kündigen. Sie haben bis einschließlich Juni 2020 Zeit, die Miete nachzuzahlen. Solange Sie einen gültigen Mietvertrag haben, müssen Sie die Miete zahlen - wir können sie Ihnen nicht erlassen, lediglich Ratenzahlungen anbieten. Wenn Sie Ratenzahlungen vereinbaren wollen, wenden Sie sich bitte an Ihre Sachbearbeiterin.

Wegen Corona kann ich nicht wie geplant abreisen. Kann ich mein Wohnheimzimmer länger behalten? (6. April)

Falls Sie wegen Corona nicht abreisen können und Ihr Wohnheimzimmer länger als geplant behalten möchten, wenden Sie sich bitte so schnell wie möglich an Ihre Sachbearbeiterin. Sie klärt mit Ihnen, ob Sie das Zimmer behalten oder in ein anderes umziehen können.

Kann ich wegen Corona meinen Mietvertrag für ein Wohnheimzimmer kurzfristig kündigen? (6. April)

Falls Sie Ihren Mietvertrag kurzfristig kündigen oder auch gar nicht erst ins Wohnheim einziehen wollen, können Sie jetzt ausnahmsweise fristlos kündigen. Falls Sie Ihr Wohnheimzimmer bereits bezogen hatten, übergeben Sie es geräumt, sauber und ohne Beschädigungen an uns zurück. Sie zahlen dann nur die Miete bis zum Tag des Auszugs. Diese Ausnahme gilt auf Widerruf, auf alle Fälle aber bis einschließlich April 2020.

Ich brauche dringend andere Informationen in Sachen Wohnheim - Mietvertrag, Ein- und Auszug, Kündigung ...

Bitte wenden Sie sich an Ihre Wohnheimsachbearbeiterin. Sie wird alles Nötige mit Ihnen klären. Auch wenn zurzeit keine persönlichen Sprechzeiten stattfinden, erreichen Sie das Team Studentisches Wohnen per E-Mail und Telefon.

Bild:Logo Universität KasselBild:Logo Kassel